Ökumenischer Frauenkreis

Wir sind derzeit drei evangelische, vier katholische und eine orthodoxe Frau.

Wir organisieren dreimal im Jahr ein Frauenfrühstück begleitet von einem Vortrag oder einem anderen Programm. Zum Frühstück sind alle Frauen eingeladen, egal welcher Religion sie angehören.

Zweimal im Jahr feiern wir einen ökumenischen Gottesdienst in Kleinmehring. Bei der Gestaltung der Gottesdienste werden wir von den beiden Organistinnen (ev., kath.) unterstützt. Beim Gottesdienst sind auch Männer herzlich willkommen.

Die Termine für 2019/2020:

Frauenfrühstück

Sa. 19.10.2019 9 - 11 Uhr Frauenfrühstück - Thema: Weißer Ring Pfarrheim
Sa. 29.02.2020 9 - 11 Uhr Thema: Weltgebetstag Simbabwe Pfarrheim
Sa. 06.06.2020 9 - 11 Uhr Thema: Kindersoldaten Pfarrheim
Sa. 24.10.2020 9 - 11 Uhr Thema: Konflikt Israel - Palästina Pfarrheim

Ökumenische Gottesdienste

Fr. 22.11.2019 17 Uhr Gottesdienst: Weißer Ring St. Michael
Fr. 06.03.2020 17 Uhr Gottesdienst: Weltgebetstag St. Michael
Fr. 22.05.2020 17 Uhr Maiandacht: Die Krüge füllen. In Familie investieren. St. Michael
Fr. 20.11.2020 17 Uhr Gottesdienst: Israel - Palästina St. Michael

Kreuzwege

So. 01.03.2020 17 Uhr Gotteslob St. Wolfgang
So. 08.03.2020 17 Uhr Instrumental St. Wolfgang
So. 15.03.2020 17 Uhr Gotteslob St. Wolfgang
So. 22.03.2020 17 Uhr Harfe / Fr. König St. Wolfgang
So. 29.03.2020 17 Uhr Gotteslob St. Wolfgang
Palmsonntag 05.04.2020 17 Uhr Ökum. Kreuzweg St. Wolfgang

Ansprechpartner:
    Fr. Christa Schön   Tel. 08407 383
    Fr. Sabine Meyer   Tel. 08407 939499


Ökumenischer Gottesdienst für alle Opfer und Täter am 22.11.2019

Bei dem Ökumenischen Frauenfrühstück im Oktober referierte Herr Ratey vom "Weißen Ring" über die Arbeit des gemeinnützigen Vereins, der den Opfern von Gewalt zur Seite steht.

Rückblickend auf das Frauenfrühstück fand dann am Freitag, den 22. November, ein Ökumenischer Gottesdienst unter dem Motto: "Die Pflichten gegen den Nächsten" statt. Unter der musikalischen Begleitung von Frau Sabine Müller (Orgel ) und Frau Anni König (Harfe) feierten die 28 Besucher einen besinnlichen Gottesdienst.

Die Kollekte, die für den "Weißen Ring" bestimmt ist, betrug 120.- €.

A. Striegler


Gottesdienst Gelebte Ökumene

Unter dem Motto "Ökumenische Familien feiern ökumenischen Gottesdienst" luden die Katholische Pfarrei und die Evangelische Gemeinde Großmehring am Freitag, den 20. September 2019 ein. Zusammen mit dem ökumenischen Frauenkreis, Pfarrer W. J. Karsten und Pfarrer Dr. V. Linn wurde der Gottesdienst gestaltet.

Im Anschluss trafen sich die Gottesdienstbesucher vor der Kirche zu einem gemütlichen Beisammensein, wo sie mit syrischen Spezialitäten verwöhnt wurden, die Michael Jani aus seinem Heimatland für die Gäste vorbereitet hatte.

Allen, die diesen Gottesdienst mitgestaltet und vorbereitet haben, ein herzliches Dankeschön. Für die St. Michael Kirche wurden 76,50 € gespendet.

Text und Foto: A. Striegler


Ökumenisches Frauenfrühstück im Juni 2019

"Die bittere Seite der Schokolade"

Am 01. Juni 2019 traf sich der Ökumenische Frauenkreis wieder zu einem Frühstück. Nach dem gemeinsamen Morgenlob informierte Frau Beate Schwander vom Weltladen Ingolstadt über Kinderarbeit in der Dritten Welt.

In dem interessanten und aufschlussreichen Vortrag wurden die Teilnehmer mit eingebunden. Einige Frauen berichteten über ihre Erfahrungen aus der Kinder- und Jugendzeit. Auch damals war es üblich, dass die Kinder auf dem Hof mitgeholfen haben. Im weitesten Sinne auch Kinderarbeit.

Pfarrvikar Thank God erzählte, dass es in seinem Heimatland Nigeria üblich ist, dass die Kinder, neben dem Schulbesuch, in die Arbeit miteinbezogen werden. Eine reine Erziehungsmaßnahme, denn Arbeit gehört zum Leben.

Leider ist das in den meisten Ländern der Dritten Welt reine Utopie. Die Kinder müssen unter härtesten und Bedingungen bis zu 13 Stunden am Tag, ohne Einhaltung des Kinderschutzgesetzes, zum Unterhalt der Familien beitragen.

Um diesen unzumutbaren Zuständen entgegenzuwirken ist es sinnvoll, wenn wir beim Einkauf auf das "Fairtrade" Gütesiegel achten um die Kinder zu schützen und die Familien so unterstützen. Das Fairtrade-Siegel steht für Waren aus fairem Handel, bei deren Herstellung soziale, ökologischen und ökumenische Kriterien eingehalten werden.

A. Striegler

Ökumenisches Frauenfrühstück und Gottesdienst im Februar/März 2019

Das Thema des diesjährigen Weltgebetstages war: "Kommt, alles ist bereit" und wurde von Frauen aus Slowenien gestaltet.

Vorbereitend auf den Weltgebetstag fand wieder am Samstag, dem 23. Februar 2019, ein ökumenisches Frauenfrühstück im Pfarrheim St. Wolfgang statt. Zu Beginn begrüßte Frau Jana Walter die Gäste in slowenischer Sprache und im Anschluss daran sprach Pfarrer Karstens die einleitenden Worte. Mit einer interessanten Power-Point Präsentation informierte Frau Christine Meyer die Teilnehmer über das Land Slowenien und die Stellung der Frau in der heutigen Zeit. Unterbrochen wurde der Vortrag durch die Hobbyband "Blechreiz" aus Kösching, die schwungvolle Musik aus Slowenien darboten.

Am ersten Freitag im März wurde dann der Gottesdienst zum Weltgebetstag in der St. Michael Kirche gefeiert, den das Team des ökumenischen Frauenkreises vorbereitet hatte. Im Anschluss an den Gottesdienst wurde das Thema "Kommt, alles ist bereit" in die Tat umgesetzt und die Besucher an den gedeckten Tisch eingeladen. Die Kollekte von 152,20 € geht an Projekte, die weltweit Frauen und Kinder unterstützen.

A. Striegler


Ökumenisches Frauenfrühstück im Oktober 2018

Beim gut besuchten ökumenischen Frauenfrühstück am Samstag, den 20.10.2018, ging es um "Gefängnis und was dann? Denkt an die Gefangenen, als wäret ihr mitgefangen (Hebr. 13,3)".

Das Organisationsteam hatte sich eingehend mit dem Thema beschäftigt und ein informatives Programm zusammengestellt. Sie spannten den Bogen über Gewalt - Buße, Reue - Vergebung. Frau Christine Meyer informierte in einer Power-Point-Präsentation über den Gefängnisalltag und lockerte das schwere Thema mit Gedichten und Liedern, wie Nabucco, auf.

Sehr anschaulich erklärte uns Herr Pfarrer Wilhelm Karsten die vielfältigen, sehr unterschiedlichen Aufgaben der Gefängnisseelsorge. Beim Herrichten der sehr passenden Tisch- und Bodendekoration mit Schnecken, Steinen, Korkenzieherhaselnusszweigen und Walnüssen haben Frau Christa Schön und Frau Helga Schwalm geholfen. Danke allen Damen für's Kommen und anschließendem Helfen beim Abwasch und Aufräumen.

Ute Krug


Ökumenisches Frauenfrühstück im Juni

Unter dem Jahresthema "Woche für das Leben" fand am Samstag, den 09. Juni 2018, wieder ein ökumenisches Frauenfrühstück im Pfarrheim St. Wolfgang statt.
Nach dem Morgenlob und Begrüßung der Gäste, Frau Klapper mit ihrer kleinen Tochter Marie, und der Dekanatsfrauenbeauftragten Frau Tattermusch durch Herrn Pfarrer Karsten referierte Frau Christine Meyer zu dem Thema: "Kinderwunsch, Wunschkind, unser Kind - eine bewusste Entscheidung zu einem Kind mit Downsyndrom".
Sie zeigte die Auswirkungen im medizinischen und politischen Bereich sowie den Umgang der Gesellschaft von Kindern mit einem Downsyndrom auf.
Frau Klapper, deren Tochter Marie mit dem Downsyndrom geboren wurde, berichtete in bewegenden Worten über das Leben von Menschen und ihrer Tochter mit dem Downsyndrom und die negativen sowie positiven Seiten.
Mit Marie konnten die Besucher erleben, wie positiv und bereichernd Kinder mit einem Downsyndrom sein können. Sie eroberte sich mit ihrer lieben und erfrischenden Art die Herzen aller im Sturm.
Dem Team des ökumenischen Frauenfrühstücks herzlichen Dank für den Vormittag, wie immer war alles mit viel Liebe und Bedacht vorbereitet. Jeder Besucher durfte eine Kerze mit dem Lebensbaum, von den Damen selber hergestellt, mit nach Hause nehmen.

Das nächste Frauenfrühstück findet am 20. Oktober 2018 statt.

A. Striegler


Surinam ist bunt

Vorbereitend auf den Weltgebetstag fand am Samstag, dem 24. Februar 2018 ein ökumenisches Frauenfrühstück unter dem Thema "Gottes Schöpfung ist sehr gut" im Pfarrheim statt.
In einer sehr interessanten und kurzweiligen Power-Point-Präsentation hatten Frau Christine Meyer und Frau Sarah Manthey den Teilnehmern das Land Surinam vorgestellt.
Vorher führte Herr Pfarrer Karsten mit einleitenden Worten auf das Thema und das Land Surinam hin. Während Pfarrer Dr. Linn abschließende Worte nach dem Vortrag sagte und auch noch kurz über seine Heimat Brasilien sprach und Parallelen zu Surinam aufzeigte.
Am Freitag, dem 02. März 2018 fand dann der Weltgebetstag in der St. Michael Kirche statt, der vom Team des ökumenischen Frauenkreises gestaltet wurde. Die wunderschönen Texte wurden von Frau Sabine Müller (E-Piano), Frau Christine Meyer (Saxophon) und Frau Sarah Manthey (Ukulele) musikalisch und mit viel Schwung begleitet. Es war ein besinnlicher, aber auch fröhlicher Gottesdienst.
38 Besucher waren zu dem Gottesdienst gekommen. Die Kollekte betrug 214,50 € und ist für Organisationen, die benachteiligte Frauen und Mädchen unterstützen, bestimmt.


Anmerkung: Nicht mit auf dem Bild sind Frau Elvira Zöpfl und Angela Striegler
A. Striegler


Flucht und Vertreibung

Unter dem Thema: "Menschen auf der Flucht - Zeitzeugen berichten" fand am Samstag, dem 21. Oktober 2017, wieder ein ökumenisches Frauenfrühstück statt, welches sehr gut besucht war.
Nach der Begrüßung durch Pfarrer Wilhelm Karsten, der selber aus einer Fluchtfamilie stammt (die Großeltern kommen aus Schlesien), und dem gemeinsamen Morgenlob zeigte Frau Christine Meyer die Unterschiede zwischen Flucht und Vertreibung auf.
Frau Anni Brehm (vertrieben aus Ungarn ) und Frau Ilse Thanhäuser (vertrieben aus dem Sudentenland) berichteten über die Vertreibung ihrer Familien.
Frau Wajika Jamal Aldin ( Damaskus/Syrien) und Frau Jordanos Gihbuzi ( Eritrea) sprachen über ihre Flucht. Es waren erschütternde und bewegende Berichte, Bilder, sowie Videos. Den Zeitzeugen fiel es nicht immer leicht, darüber zu berichten.
Alle aber haben eines gemeinsam, die Liebe zu ihrer Heimat, die sie verlassen mussten und die sie für immer in ihrem Herzen tragen.
Frau Christine Meyer hat mit den Zeitzeugen zusammen in mühevoller Arbeit die Präsentation erarbeitet.

A. Striegler


Kinderwunsch, Wunschkind, Designerbaby

Über dieses anspruchsvolle Thema referierte Frau Teresa Loichen vom Bistum Eichstätt, zuständig für den Fachbereich "Lebensschutz", beim ökumenischen Frauenfrühstück am Samstag, dem 17. Juni 2017.
Im kleinen Kreis, vorwiegend die "Generation Oma", wurde im Anschluss an den Vortrag lebhaft diskutiert und Parallelen zur damaligen und heutigen Situation der Gesellschaft und Stellung der Frau gezogen.
Das nächste ökumenische Frauenfrühstück, mit dem Thema: "Frauen, vertrieben und auf der Flucht / in der Vergangenheit und Gegenwart" ist am Samstag, den 21. Oktober 2017. Es wird von Zeitzeugen berichtet.
Am 15. Juli 2017 findet im Pfarrgarten ein Open - Air Gottesdienst statt, der vom ökumenischen Frauenkreis und dem Kirchenchor gestaltet wird.

A. Striegler


Ökumenisches Frauenfrühstück am Samstag, dem 25. Februar 2017

In Vorbereitung auf den Weltgebetstag am 03. März 2017 hatte der ökumenische Frauenkreis Großmehring wieder zum Frauenfrühstück eingeladen. "Philippinen - Die globale Gerechtigkeit" ist das Thema des diesjährigen Weltgebetstages. Die Gottesdienstordnung, die von Frauen aus allen Regionen des Inselstaates verfasst wurde, befasst sich mit der Frage: "Was ist denn fair?"
Schwester Lourdes vom internationalen Schönstattzentrum aus Koblenz und drei Frauen von den Philippinen referierten über die Situation und das Leben auf den Philippinen.
Am Freitag, dem 06. März 2017 fand dann der Gottesdienst zum Weltgebetstag in der St. Michaels Kirche statt, der vom ökumenischen Frauenkreis Großmehring stimmungsvoll und mit viel Liebe gestaltet wurde. Die musikalische Leitung hatte Frau Sabine Müller.
Das nächste Frauenfrühstück findet am Samstag, dem 16. Juni 2017 statt.
A. Striegler


Ökumenischer Gottesdienst in St. Wolfgang

Der ökumenische Gottesdienst am Freitag, dem 25. November 2016, bezog sich auf das Thema des ökumenischen Frauenfrühstücks im Oktober 2016:
"Sexuelle Gewalt und Zwangsprostitution".
Es war ein besinnlicher und schöner Gottesdienst mit Texten und Liedern, der von Frau Schneider an der Orgel und dem Chor begleitet wurde. Die Kollekte von 135,70 € ist für den Verein Wirbelwind, eine Anlaufstelle für Opfer sexueller Gewalt, bestimmt. Leider war auch der Gottesdienst, wie das ökumenische Frauenfrühstück, nur mäßig besucht.
A. Striegler


Ökumenisches Frauenfrühstück

Am Samstag, dem 22. Oktober 2016, hatte das Team der Nachbarschaftshilfe wieder zum ökumenischen Frauenfrühstück eingeladen. Frau Silke Poller von der Polizeiinspektion Ingolstadt referierte zum Thema Zwangsprostitution, Sexualdelikte und sexuelle Handlungen an Kindern". Vom Verein "Wirbelwind" aus Ingolstadt waren auch Frau Claudia Raab und Herr Franz Hutter zugegen, die zusammen mit Frau Poller die vielen Fragen der interessierten Besucher beantworteten.
Die Besucherresonanz war leider äußerst gering. Aber dieses Thema geht uns alle an, da diese Art von Kriminalität in allen Bevölkerungsschichten anzutreffen ist und auch in unserer nächsten Umgebung.
Am Freitag, dem 25. November 2016, um 17.00 Uhr findet wieder ein ökumenischer Gottesdienst in der Kirche St. Wolfgang statt. Mit der Kollekte wird der Verein "Wirbelwind" unterstützt.
A. Striegler


Ökumenisches Frauenfrühstück

"Gemeinsamkeiten und Gegensätze der katholischen und evangelischen Kirche" war das Thema des ökumenischen Frauenfrühstücks am 18. Juni 2016.
Die Referenten Prof. Dr. Dr. Johannes Hofmann von der katholischen Kirche und Pfarrer Dr. Victor Linn von der evangelischen Kirche zeigten die Gemeinsamkeiten und die Gegensätze der beiden Kirchen auf. Im Anschluss daran war wieder die Gelegenheit zu einer Diskussion gegeben.
Das nächste ökumenische Frauenfrühstück findet am Samstag, den 22. November 2016 statt.
Foto und Text: A. Striegler


Maiandachten

Die Maiandacht des ökumenischen Frauenkreises war im vergangenen Jahr so gut angekommen, dass in diesem Jahr die Andacht zweimal gefeiert wurde.
Die erste Maiandacht fand am Mittwoch, dem 11. Mai 2016, in der St. Michaelskirche in Kleinmehring statt. Frau Sabine Meyer, Frau Ute Krug und Frau Elfriede Ziegaus gestalteten den Gottesdienst. Am 17. Mai 2016 wurde dann in St. Wolfgang die zweite Maiandacht gefeiert, die Frau Anni Brehm gestaltete. Beide Gottesdienste wurden von Frau Anni König (Harfe und Gitarre) und Herrn Günter Striegler (Mandoline) musikalisch umrahmt.
Foto und Text: A. Striegler


Ökumenischer Gottesdienst in St. Michael / Kleinmehring

Am Freitag, dem 04. März 2016 fand dann der Gottesdienst zum Weltgebetstag, den der ökumenische Frauenkreis vorbereitet hat, in der Kleinmehringer Kirche St. Michael statt. Frau Sabine Müller begleitete den Gottesdienst musikalisch.
Die Kollekte in Höhe von 176,60 € wird an das Weltgebetstags-Komitee weitergeleitet..
Foto und Text: A. Striegler


Weltgebetstag - Kuba

Die Gottesdienstordnung für den Weltgebetstag wurde in diesem Jahr von den christlichen Frauen aus Kuba vorbereitet. Der Titel des Weltgebetstages lautete:
"Nehmt Kinder auf und ihr nehmt mich auf".
Vorbereitend zu diesem Thema hatte der ökumenische Frauenkreis am Samstag, dem 27. Februar 2016 zu einem Frauenfrühstück im Pfarrheim eingeladen. Die Religionspädagogin Frau Astrid Hermann referierte über das Land, die Geschichte und Stellung der Frauen auf Kuba.
Foto und Text: A. Striegler


Ökumenischer Gottesdienst in St. Michael / Kleinmehring

Am Freitag, dem 27. November 2015, fand wieder ein ökumenischer Gottesdienst in der Kirche St. Michael statt.
In diesem Jahr stand der Gottesdienst, vorbereitet vom ökumenischen Frauenkreis Großmehring, unter dem Thema: "Der gute Hirte".
An der Orgel begleitete Frau Luise Schneider den stimmungsvollen Gottesdienst.
Der Erlös der Kollekte von 124,50 € kommt der Telefonseelsorge in Ingolstadt zugute.
Foto und Text: A. Striegler


"Sorgen kann man teilen"

unter diesem Motto hatte der der ökumenische Frauenkreis von Großmehring am Samstag, dem 17. Oktober 2015, wieder zu einem Frauenfrühstück in den Pfarrsaal von St. Wolfgang eingeladen.
Vor dem Frühstück wurde, wie üblich, das gemeinsame Morgenlob gefeiert. Im Anschluss daran referierte Herr Diplom-Theologe und Pastoralreferent der Diözese Eichstätt, Josef Kraus, Leiter der Telefonseelsorge, Ingolstadt zu dem Thema: "Sorgen kann man teilen". Die Telefonseelsorge ist ein Beratungs-und Seelsorgeangebot für Menschen in Krisensituationen.
Die Beratungsgespräche werden von ehrenamtlichen Mitarbeitern geleistet. In den im Schnitt 25-minütigen Gesprächen geht es in erster Linie um familiäre Beziehungen, Depressionen und Krankheiten sowie Arbeitslosigkeit. Vertraulichkeit und Verschwiegenheit der Mitarbeiter sind garantiert und haben auch nach dem Ausscheiden Gültigkeit.
Wer Interesse hat bei der Telefonseelsorge ehrenamtlich mitzuarbeiten, wende sich bitte an unten stehende Adresse.

Telefonseelsorge Ingostadt
Postfach 21 09 14
85024 Ingolstadt
Telefon: 0841/91 00 01
E-Mail: ts.ingolstadt@bistum-eichstaett.de

Text und Foto: A. Striegler


Frag den Rabbiner

Am Sonntag, den 28.06.2015, hatte der ökumenische Frauenkreis zu Kaffee und Gebäck ins Pfarrheim St. Wolfgang zu dem Thema: "Frag den Rabbiner" eingeladen, welchem 35 Personen beiwohnten. Diesmal durften wir den Rabbiner Josef Chaim Bloch und seine Begleiterin Frau Danziger von der jüdischen Gemeinde Regensburg begrüßen. Nach dem gemeinsamen Gebet, einem Lied und anschließenden Nachmittagskaffee konnten wir dem Rabbiner und Frau Danziger alle Fragen über das Judentum stellen.

Es war für uns alle ein sehr lehrreicher, interessanter und kurzweiliger Nachmittag.

Text und Foto: S. Meyer


Maiandacht in Kleinmehring

Am Mittwoch, dem 06. Mai 2015, fand nach langer Zeit wieder eine Maiandacht in der Kleinmehringer Kirche St. Michael statt. Frau Sabine Meyer und Frau Ute Krug vom ökumenischen Frauenkreis gestalteten die stimmungsvolle Andacht, welche gut besucht war.

Frau Anni König (Harfe, Gitarre) und Herr Günter Striegler (Mandoline) untermalten die Andacht mit besinnlicher Musik.

Text und Foto: A. Striegler


Frauenfrühstück und Gottesdienst: Frauen auf den Bahamas

Am Samstag, dem 28. Februar 2015, hatte der ökumenische Frauenkreis von Großmehring wieder zu einem Frauenfrühstück in den Pfarrsaal eingeladen. Es kamen 37 Frauen.

Nach einem gemeinsamen Morgenlob und Frühstück referierte die Religionspädagogin Frau Astrid Herrmann über die Stellung der Frauen auf den Bahamas - auch das Thema des Weltgebetstages 2015. Der interessante und sehr informative Vortrag wurde mit wunderschönen Fotos der Inselwelt untermalt. Am Freitag, dem 06. März 2015, fand dann ein stimmungsvoll gestalteter Gottesdienst in der Kleinmehringer Kirche St. Michael statt. Die Kollekte von 315,20 € wurde an das WGT-Komitee weitergeleitet.

Fotos und Text: A. Striegler / Fotofreunde Großmehring


Ökumenischer Gottesdienst in St. Michael / Kleinmehring

Am Freitag, dem 28. November 2014 fand unter dem Thema "Ein Leib und viele Glieder" ein ökumenischer Gottesdienst in der Kirche St. Michael in Kleinmehring statt.

Vorbereitet wurde der Gottesdienst vom Ökumenischen Frauenkreis Großmehring. Der Erlös der Kollekte, mit dem Erlös aus dem ökumenischen Frauenfrühstück vom 11. Oktober 2014, beträgt 265,40 € und kommt dem Frauenhaus in Ingolstadt zugute.
Text und Foto: Angela Striegler


Ökumenisches Frauenfrühstück

Frau Frinken im Gespräch mit Herrn Pfarrer Dr. Linn Am Samstag, dem 11. Oktober 2014, hatte der ökumenische Frauenkreis wieder zu einem Frauenfrühstück im Pfarrheim St. Wolfgang eingeladen. Aber nicht nur Frauen, sondern auch der Pfarrer der evangelischen Gemeinde St. Lukas, Herr Pfarrer Dr. Linn, nahmen an dem Frauenfrühstück teil. Nach dem gemeinsamen Morgenlob und anschließenden Frühstück, das wie immer liebevoll von der Nachbarschaftshilfe zubereitet wurde, war Frau Marianne Frinken, Leiterin des Frauenhauses in Ingolstadt, zu Gast.

Frau Wening bedankt sich bei Frau Frinken Das Thema lautete "Leben im Frauenhaus - Beratung, Schutz und Hilfe".
Der Vortrag war in zwei Themen unterteilt:
"Wie und wo wird Gewalt gegen Frauen angewendet"?
"Wo und wie finden Frauen Schutz und Hilfe"?
Wie immer kam es zu einer lebhaften Diskussion und es wurden viele Fragen zu dem Thema gestellt. Die Zeit war ganz einfach zu kurz bemessen und aus dem Frühstück wäre ein "Brunch" (breakfast und lunch) geworden, wenn Frau Sabine Meyer nicht zum Aufbruch gemahnt hätte.

Text und Foto: Angela Striegler


Ökumenisches Frauenfrühstück

Der ökumenische Frauenkreis Großmehring hatte am Samstag, den 28. Juni 2014, wieder zu einem Frauenfrühstück in das katholische Pfarrheim St. Wolfgang eingeladen. Professor Dr. Johannes Hofmann war stellvertretend für Pfarrer Norbert Pabst anwesend und begrüßte die Gäste.
Nach einem gemeinsamen Morgenlob und anschließendem Frühstück referierte Dr. theol. Andriy Mykhaleyko, Priester von der Ukrainisch griechisch-kath. Kirche über das Thema: "Geschichtlich gewachsene Vielfalt der Kirchen in der Ukraine und gegenwärtige ökumenische Herausforderungen".
Nach dem Vortrag fand eine lebhafte Diskussion über das äußerst aktuelle Thema "Ukraine" statt. Zum Schluss überreichte Dr. theol. A. Mykhaleyko Frau Sabine Meyer ein Buch mit dem Titel: "Zum Licht der Auferstehung durch die Dornen der Katakomben". Das Buch liegt im Pfarrbüro zur Ansicht bereit. Das nächste Frauenfrühstück findet am Samstag, dem 11. Oktober 2014, statt. Thema: "Frauenhaus".
Text und Foto: Angela Striegler


Weltgebetstag der Frauen

Der ökumenische Frauenkreis von Großmehring hatte am Freitag, dem 07. März 2014, zum Weltgebetstag in die Kirche St.Michael eingeladen. Das Thema in diesem Jahr lautete "Wasserströme in der Wüste- Ägypten".
Der Altarraum wurde von der Mesnerin Frau Erika Ketzler, dem Thema entsprechend, mit viel Liebe wunderschön gestaltet. Das Weltgebetstags-Team hatte den Gottesdienst, mit klangvollen Liedern und Musik umrahmt, im Vorfeld gut vorbereitet. Die Kollekte aus der Vorbereitung und dem Gottesdienst erbrachte 417 EUR. Dieser Betrag wird an das WGT-Komitee weitergeleitet.
Text und Foto: Angela Striegler


Vorbereitung des Weltgebetstages der Frauen 2014

Treffen der Frauen aus den katholischen Gemeinden St. Wolfgang/Großmehring, St. Konrad/Ingolstadt und der evangelischen Gemeinde St. Lukas zur Vorbereitung des Weltgebetstages.
Text und Foto: A. Striegler (Fotofreunde Großmehring)


Frauenfrühstück

Am Samstag, den 22. Februar 2014, hatte der ökumenische Frauenkreis wieder zu einem Frauenfrühstück in den Pfarrsaal eingeladen. Nach einem von der Nachbarschaftshilfe liebevoll zubereiteten Frühstück referierte Altbürgermeister Herr Horst Volkmer (in Anlehnung an den Weltgebetstag, der Ägypten zum Thema hatte) über das Land Ägypten und die Stellung der Frau in diesem Land. Eine gelungene Dia - Show untermalte den interessanten Vortrag. Text und Foto: A. Striegler (Fotofreunde Großmehring)